Chormusik zur "Stillen Zeit"


Hagen-Wehringhausen. Am Vorabend des Gottesdienstes zum Gedächtnis an die Entschlafenen fand am Samstagabend, 6. November 2010, in der Neuapostolischen Kirche, Uhlandstraße 8, ein Liedervortrag des Gemeindechores statt.

Nach einleitenden Grußworten durch Gemeindevorsteher Dirk Thorbow dankte er besonders den jugendlichen Sängerinnen und Sängern, dass sie sich diesen Termin freigehalten hatten und den Chorvortrag mitgestalteten.

Im Vorfeld des Konzertes hatten die Gemeindemitglieder die Möglichkeit ein Wunschlied aus dem neuapostolischen Liederrepertoire zu notieren und an den Chorleiter des Gemeindechores, Frank Metz, weiterzuleiten. Aus diesen Wunschliedern entstand das Musikprogramm zur "Stillen Zeit".

So trugen die etwa 50 Sängerinnen und Sänger am Konzertabend Lieder vor, die den Glauben aller christlichen Religionen an ein Weiterleben nach dem Tode und die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit den Entschlafenen zum Ausdruck brachten. Das Lied "Treff’ ich dich wohl bei der Quelle in dem Reich der Herrlichkeit?", vorgetragen durch die Solisten Eva Gabelin (Violine) und Daniel Trost (Orgel), unterstrich diese Hoffnung in musikalischer Weise.

Nach dem mehr als einstündigen Liedervortrag zur "Stillen Zeit" beendete Gemeindevorsteher Thorbow den besinnlichen Samstagabend mit Abschlussworten und einem Gebet.

Die Neuapostolische Kirche gedenkt dreimal jährlich in besonderen Gottesdiensten der Entschlafenen: Jeweils am 1. Sonntag im März, Juli und November.



Text: Jeannette Trotier-Müller
Fotos: Uwe Theile

 

06.11.10
Weitere Berichte unter www.nak-hagen.de!