Impressum

Weihnachtsfeiervielfalt


Berichte nak.org: Letzte Nachrichten

DruckenDruckversion

Hagen. Freude schenken und erleben, das Gemeinschaftsgefühl stärken, waren zwei Zielrichtungen der diesjährigen Weihnachtsfeiern in den neuapostolischen Gemeinden im Hagener Kirchenbezirk. In fast allen Gemeinden kamen die Gemeindemitglieder und ihre Gäste am 4. Advent, 19. Dezember 2010, zu den Weihnachtsfeiern zusammen.

Hagen-Boele. In fröhlichen Gesang und Weihnachtsklängen wurde ein glaubensbezogenes Fragespiel eingebunden. Alle Anwesenden waren eifrig und lebhaft beteiligt. Besonders intensiv wurde die Präsentation des Jahresrückblicks 2010 verfolgt. Als krönender Abschluss der Weihnachtsfeier durfte in gemütlicher Atmosphäre ausgiebig gespeist werden.



Mit dem gemeinsam angestimmten Adventlied "Macht hoch die Tür" begann die Weihnachtsfeier in der Gemeinde Hagen-Hohenlimburg. Anschließend lasen einige Seelsorger der Gemeinde Bibeltexte aus dem Alten Testament, die auf die Geburt Jesu hinwiesen. Gemeindevorsteher Ulrich Schulte verschaffte allen Zuhörerinnen und Zuhören bei seiner Lesung aus einem Buch Einblicke in die Lebensumstände und -gewohnheiten, die zu der Zeit, als Jesus geboren wurde, vorherrschend waren.

Fritz Göbel, Mitglied des Seniorenkreises der Gemeinde, erfreute mit einer besinnlichen Geschichte und einem Weihnachtsgedicht, während die Jugendlichen der Gemeinde ein weihnachtliches Gospel und eine irische Weise vortrugen. Anschließend führten die Kinder das Musical "Der Weihnachtsstern" auf und zeigten, dass sie neben dem Kindermusical "Das Geheimnis von Zelle Zehn"(wir berichteten) auch noch weitere Texte und Lieder einstudieren und alles gekonnt in Szene setzen können.
Langanhaltender Applaus belohnte die Kinder und deren Betreuerinnen für diese gekonnte Leistung.

Auch der Gemischte Chor der Gemeinde beteiligte sich mit drei besinnlichen Weihnachtsliedern und trug zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Larissa Schulte (Violine) und Andreas Sahm (Orgel) brachten anschließend "Er weidet seine Herde" aus dem Oratorium "Der Messias" von G.F. Händel zu Gehör.

Dann war es Zeit für den alljährlichen Jahresrückblick der Gemeinde. In knapp 15 Minuten führte Torsten Heymann mit einer ansehnlichen Präsentation durch die Ereignisse im Gemeindejahr 2010.

Was wäre eine Weihnachtsfeier ohne kleine Präsente für die Kinder? Mit strahlenden Augen nahmen sie ihre Geschenke entgegen.

Mit einem gemeinsamen Brunch und vielen munteren Gesprächen ging die Weihnachtsfeier zu Ende.



Hagen-Wehringhausen. Die Weihnachtsfeier fand im Anschluss an den Gottesdienst statt. Nach dem großen Aktionstag "Weihnachten in aller Welt" am 5. Dezember 2010 (wir berichteten) sollte nach Absprache mit Gemeindevorsteher Hirte Dirk Thorbow die Gemeindeweihnachtsfeier schlicht und fröhlich gestaltet werden. In der Kaffeepause, die zwischen Gottesdienst und Weihnachtsfeier eingeschoben war, wurden viele freudige Gesprächen unter den Gemeindemitgliedern geführt; es konnten auch Acrylbilder und Specksteinarbeiten aus dem Kreativkreis (Leitung: Amrei Flüchter) besichtigt werden. Dann traf sich die Gemeinde wieder im Kirchensaal, um fröhlich Weihnachtslieder zu singen. Zwei lustige Geschichten wurden eingeflochten, die Kinder beschenkt und die über 75-jährigen Senioren mit gesammelten Berichten aus dem Seniorenkreis bedacht.

Nach dem Gebet zum Ende der Weihnachtsfeier machten die Kinder den Abschluss mit einem afrikanischen Tanz (Wiederholung vom Aktionstag), an dem die Gemeinde sich auch beteiligen konnte.



Halver. Viele fleißige Hände hatten die Räumlichkeiten der neuapostolischen Kirche in Halver festlich geschmückt. Gemeindevorsteher Klaus Kaltenborn sagte in seiner einleitenden Ansprache: "Die Menschen machen sich in der Weihnachtszeit viele Geschenke; auch Gott hat uns ein Geschenk gemacht: Jesus Christus." Zum Beginn der Weihnachtsfeier sang die Gemeinde "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit; es kommt der Herr der Herrlichkeit." Durch das Programm führte Rainer Koll. Der Kinderchor erfreute die Gemeindemitglieder mit alten Weihnachtsklassikern, wie "Dicke rote Kerzen" und "In der Weihnachtsbäckerei". Nicolo Brüsewitz spielte "Ihr Kinderlein kommet" auf seiner Gitarre und trug zusammen mit Heidi Großer die Weihnachtsgeschichte aus Sicht des Esels vor, was die Gemeindemitglieder zum Schmunzeln brachte. Mit "Tierdiskussionen", brachten Julian und Björn Koll eine weitere lustige Einlage. Roland Großer las das besinnliche Stück "Das Licht im Fenster" vor. Anschließend trugen Jolien und Heike Koll ein Musikstück auf Violine und Orgel vor. Die gesamte Weihnachtsfeier wurde außerdem von weiteren Gedichts- und Chorvorträgen feierlich umrahmt. Zum Ende der Stunde sang die Gemeinde unter Trompetenbegleitung durch Roland Großer das bekannte Weihnachtslied "Oh du fröhliche". Anschließend fand noch ein gemeinsames Kaffeetrinken statt.



Auch in der Gemeinde Lüdenscheid-Brügge erlebten die Gemeindemitglieder mit ihren Gästen und Freunden eine freudige und stimmungsvolle Weihnachtsfeier.

Neben dem Gemeindechor, der durch freudigen Gesang die Zuhörer erreichte, erfreute auch das Orchester mit verschiedenen Kompositionen. Ein Duett trug mit Klavierbegleitung das bekannte Weihnachtslied "Noel" vor und auch ein Lied, gesungen von den Kindern, trug zu einer warmen Atmosphäre in der Kirche bei.

In einem Jahresrückblick wurde mit Bildern des vergangenen Jahres dargestellt, welche Aktivitäten im vergangenen Zeitraum das Gemeindeleben bereichert haben. Dieser Rückblick wurde ergänzt durch "Videobotschaften" der älteren Gemeindemitglieder, die die Gottesdienste nicht mehr besuchen können; sie haben sich an die Gemeinde gewandt und ihre Gedanken übermittelt.

Die Jugendlichen trugen ihre Begeisterung über die Geburt Jesu mit einem Lied in die Gemeinde, frei nach einer Melodie von Wolfgang Petry. Nachdem die Kinder ein Rollenspiel vorgetragen haben, wurde aus dem Seniorenkreis "Omas Weihnachtsgeschichte" vorgelesen und die Kinder mit kleinen Geschenken erfreut.

Der Höhepunkt war – wie jedes Jahr und dennoch von den Kindern mit Spannung erwartet – der Besuch des Weihnachtsmannes in der Gemeinde. Er erfreute die Kinder mit kleinen Geschenken und bat sie dann, ihn bei der Verteilung von Aufmerksamkeiten an bestimmte Gemeindemitglieder, zum Beispiel. die Senioren bzw. die Mütter zu unterstützen.

Bei Kaffee und Gebäck und im Austausch freudiger Eindrücke ließen die Teilnehmer diese Weihnachtsfeier ausklingen.





Text: Gerlinde Rüger-Kayser, Volker Dürholz, Detlef Flügge, Gerold Koll, Detlev Besler
Fotos: Uwe Theile, Horst Jeschkowsky, TF, Julian Koll, Peter Schäfer, Sven Schäfer

 

DruckenDruckversion
19.12.10
 

Weitere Berichte

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend


Der Tanz auf drei Hochzeiten

Der Tanz auf drei Hochzeiten


Männer backen für einen guten Zweck

Männer backen für einen guten Zweck


Männerchor umrahmt Gottesdienst

Männerchor umrahmt Gottesdienst


Santa Claus in Wehringhausen

Santa Claus in Wehringhausen





© 2003 - 2019 Neuapostolische Kirche Bezirk Hagen (NRW)