Impressum

Drei sind es die da zeugen, das Wasser, der Geist und das Blut


Berichte 
Olpe. Am Mittwoch, dem 3.September 2008, hielt Apostel Wolfgang Schug einen Festgottesdienst in der Olper Kirche für die neuapostolischen Gemeinden Olpe und Lennestadt-Altenhundem.

An dem Gottesdienst nahmen 78 neuapostolische Christen, gläubige Gäste und Amtsträger teil. Schon vor dem Gottesdienst war der Kirchenraum von einer andächtigen und erwartungsvollen Stille erfüllt.

Der Gemischte Gemeindechor leitete die Andacht mit dem Lied „Nimm du mich ganz hin, o Gottessohn" (Chormappe für Gemischten Chor, Nr. 131) ein und schaffte einen Übergang zu dem Bibelwort, welches der Apostel seinem Dienen zu Grunde legte.

Er las aus dem Apostelbrief an die Epheser, dem 1. Kapitel die Verse 7 und 8: "In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade, die er uns reichlich hat widerfahren lassen in aller Weisheit und Klugheit."

Wolfgang Schug predigte freudig und mit klaren Worten. Dabei führte er unter anderem aus, dass Gott die Gläubigen an diesem Abend zu dem Gottesdienst erwartet hat. Im weiteren Verlauf der Predigt sagte er noch folgendes: "Jesus hat in den drei Sakramenten etwas Grundsätzliches in seiner Kirche festgelegt, mit dem Hinweis: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6) Dazu gibt es keine Alternative."

Blick in die Festgemeinde Apostel Wolfgang Schug am Altar

Durch den ersten Sündenfall ist größte Not und Leid auf dieser Erde entstanden. Kein Mensch kann sich selbst davon befreien. Die Sünde haftet jedem an. Dann kam Jesus zur Erlösung für alle, die sie wollen. Zuerst beginnt diese mit der Heiligen Wassertaufe. Durch dieses Sakrament wird die Erbsünde getilgt. Auch Jesus hat sich am Jordan taufen lassen und gab damit ein Beispiel.

Durch Jesu Verheißung, seinen himmlischen Vater um die Sendung des Trösters, des Heiligen Geistes zu bitten, wurde dieser zu Pfingsten auf die wartenden Gläubigen der Urkirche ausgegossen. Somit war in den Aposteln die Kraft des Heiligen Geistes, den sie durch Handauflegung an die gläubig gewordenen Menschen spendeten. Auch dieses Sakrament ist Grundlage der Gotteskindschaft.

Damit volle Erlösung von der Sünde erfolgen kann, ist der sündlose Jesus den Opfertod für alle Menschen gestorben und hat dadurch die Sünde besiegt. Deshalb kennt die Neuapostolische Kirche als drittes Sakrament das Heilige Abendmahl. Es wird in jedem Gottesdienst gefeiert.

Hier schließt sich der Kreis. Mit der Heiligen Taufe wird die Erbsünde abgewaschen, durch die Spendung des Heiligen Geistes durch Handauflegung eines heute lebenden Apostels werden die Gläubigen Bürger des Reiches Christi und durch den Genuss des Heiligen Abendmahls schafft Gott die Erlösung. So kann es nicht verwundern, dass die neuapostolischen Christen ihr Glaubensziel, wie es Jesus verheißen hat, in seiner nahen Wiederkunft sehen.

Apostel Schug und die glücklichen Eltern des Neugeborenen Alle Eltern gemeinsam mit den Kindern

Es war eine ganz besondere Freude für alle Gottesdienstteilnehmer, dass der Inhalt der Predigt ganz auf die nun folgende Segenshandlung hinzielte: Ein Elternpaar brachte ihr erstes, gerade vier Wochen altes Kind auf den Armen der Mutter vor den Apostel. Ergänzend zur Predigt wurde durch diesen dem Säugling die Heilige Wassertaufe, die Heilige Versiegelung und der Mutter, stellvertretend für ihren Sohn, das Heilige Abendmahl gespendet.

Heilige Stille und Andacht war in Kirchenhalle, wobei der Chor den Gottesdienst und die Handlungen mit passenden Liedern untermalte.

Das "Amen" nach dem Gottesdienst, gesungen aus vielen Kehlen, war eine freudige Bestätigung des Erlebten: Ja, so soll es sein!





Text und Fotos: Emil Gaetjens
03.09.08
 

Weitere Berichte

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend


Weihnachtsfeiervielfalt

Weihnachtsfeiervielfalt


Der Tanz auf drei Hochzeiten

Der Tanz auf drei Hochzeiten


Männer backen für einen guten Zweck

Männer backen für einen guten Zweck


Männerchor umrahmt Gottesdienst

Männerchor umrahmt Gottesdienst





© 2003 - 2020 Neuapostolische Kirche Bezirk Hagen (NRW)