Impressum

Bischof Makulla hält Gottesdienst in der Neuapostolischen Kirche Hagen


Berichte nak.org: Letzte Nachrichten

DruckenDruckversion

Hagen. Ca. 400 neuapostolische Christen besuchten am Sonntagmorgen, 16. Dezember 2007, einen Gottesdienst, den Bischof Karl-Erich Makulla, Bönen, in der Neuapostolischen Kirche Hagen, Uhlandstraße, durchführte.

Es war der erste Gottesdienst des Bischofs, den er in seinem neuen Amt hielt. Mit besonderen Erwartungen waren die Mitglieder der Gemeinden Hagen-Wehringshausen und deren Gäste aus den Gemeinden Hagen-Priorei und Halver zusammengekommen. Den Auftaktgottesdienst eines neuen Bischofs erlebt man eben nicht alle Tage. Und sie wurden nicht enttäuscht. Mit großer Begeisterungsfähigkeit predigte Bischof Makulla zum Textwort des 3. Advent: "Durch sie sind uns die teuren und allergrößten Verheißungen geschenkt, damit ihr dadurch Anteil bekommt an der göttlichen Natur." (2. Petrus1,4).

Der Bischof stellte zu Beginn seiner Predigt grundlegende Gemeinsamkeiten zwischen sich und der Festgemeinde heraus: "Gleich, wie wir uns auch immer nach Alter, Beruf, Herkunft oder sonstigen Dingen unterscheiden: Wir sind alle Kinder Gottes, die auf die von Jesus Christus selbst gegebene Verheißung seiner Wiederkunft warten", so Bischof Makulla. Sein Motto sei: Dieses Ziel, die Wiederkunft Jesu Christi, müssen wir alle unbedingt erreichen.

Begrüßung durch Advendsmusik im Eingangsbereich Warten auf den Gottesdienstbeginn

Verheißungen seien Versprechen, die Gott und Jesus Christus gegeben hätten. "So wie Gott die Geburt seines Sohnes verheißen und erfüllt hat, wie er die Sendung des Heiligen Geistes zugesagt und auch eingehalten hat, so gewiss ist die Verheißung der Wiederkunft Christi auch."

Wichtig sei, wie wir mit göttlichen Versprechen umgehen. Er stellte als großes Beispiel Abraham vor, der auch eine göttliche Zusage erhalten hatte. Gott selbst hielt diese Zusage an Abraham, dass er als Erben einen Sohn erhalten würde, immer wieder lebendig. "Auch wenn es so aussah, dass sich diese Verheißung nicht erfüllen würde, traf sie letztlich doch ein", predigte Bischof Makulla. Er machte der Festgemeinde Mut, auf die Verheißung der Wiederkunft Christi zu harren. Harren bedeute aktiv und intensiv zu warten.

Genauso wie man für die Weihnachtszeit Vorkehrungen träfe, sei es ebenso wichtig, dieses noch offene Versprechen Gottes in seine eigene Lebensplanung einzubeziehen und sich darauf einzustellen, erläuterte der Bischof weiter.

Bischof Makulla am Altar Blick von der Empore ins Kirchenschiff

Evangelist Martin Rüßmann erinnerte in seinem Predigtbeitrag an die Zusage des Herrn, dass wer zuerst nach dem Reiche Gottes trachte, das Notwendige für sein Leben zufallen werde.

Dass Gott sich an seine Versprechen halte, sei Trost und sicherer Halt im Leben, äußerte sich Bezirksältester Jürgen Woltersdorf in seinem Beitrag. Das Versprechen Jesu "Ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende" (Matth. 28,20) zünde gerade in der Adventszeit ein warmes Licht im Herzen an, das Sicherheit und Hoffnung ausstrahle. Der Vorsteher der gastgebenden Gemeinde, Hirte Jürgen Flüchter, wies darauf hin, dass es auch darum ginge, die Gott gegenüber gegebenen Versprechungen einzuhalten.

Der Gottesdienst in der adventlich geschmückten Kirche wurde von den Gemischten Chören der drei Gemeinden, einem Instrumentalensemble und dem Kinderchor der Gemeinde Hagen-Wehringhausen feierlich umrahmt.

Die Kleinsten mit ihren Müttern im Kinderraum Die Kinder tragen ein Musikstück vor

Am Ende des Gottesdienstes verabschiedete sich Bischof Makulla persönlich von allen Gottesdienstteilnehmern.

Anschließend hatten die Jugendlichen der Gemeinde alle Anwesenden zu frisch gebackenen Waffeln, Kuchen und Kaffee eingeladen. Dabei ergaben sich viele Momente, den neuen Bischof kennen zu lernen und einige persönliche Worte mit ihm zu wechseln.

Bischof Karl-Erich Makulla betreut die Kirchenbezirke Hagen und Iserlohn mit etwa 4.600 neuapostolischen Christen in 30 Gemeinden.



Text: Detlef Flügge
Fotos: Lothar Hamp

 

DruckenDruckversion
16.12.07
 

Weitere Berichte

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend


Weihnachtsfeiervielfalt

Weihnachtsfeiervielfalt


Der Tanz auf drei Hochzeiten

Der Tanz auf drei Hochzeiten


Männer backen für einen guten Zweck

Männer backen für einen guten Zweck


Männerchor umrahmt Gottesdienst

Männerchor umrahmt Gottesdienst





© 2003 - 2020 Neuapostolische Kirche Bezirk Hagen (NRW)