Impressum

"Singen zur stillen Zeit" in der Gemeinde Brügge


Berichte nak.org: Letzte Nachrichten

DruckenDruckversion

Lüdenscheid. Im besonderen Gedenken und zur Erinnerung an den Pfarrer und Liederdichter Paul Gerhardt wurde die Zeit der Stillen Feiertage in der Gemeinde Lüdenscheid-Brügge mit einer Auswahl seiner Lieder eingeleitet.

Am Samstag, dem 03. November 2007 fand in der Neuapostolischen Gemeinde Brügge zur Einstimmung auf die besonderen Empfindungen und Gefühle in der Herbst- und Winterzeit ein "Singen zur Stillen Zeit" statt. Gleichzeitig war dies eine gemeinsame Vorbereitung auf den Sonntag, an dem in der neuapostolischen Kirche der Entschlafenen in besonderer Weise gedacht wird.

Zu Beginn gab der Gemeindevorsteher, Priester Roger Conze, einen kurzen Überblick über den Lebenslauf und die Werke Paul Gerhardts.

Der Altar ist festlich geschmückt. Gemeindevorsteher Priester Roger Conze informiert über Paul Gerhardts Leben

Paul Gerhardt dichtete mehr als 130 Lieder und wurde nach Martin Luther der bedeutendste Liederdichter der deutschen evangelischen Christenheit. Gerhardt, 1607 in Sachsen geboren, war in besonderer Weise von den Lebensbedingungen damaliger Zeit geprägt. Seine Lieder entstanden aus der Erfahrung persönlichen Leides und zu einem großen Teil in der Zeit, als der Dreißigjährige Krieg tobte, vor allem in den Jahren zwischen 1643 und 1653. Sie sind besonders von Gottvertrauen und Heilserfahrung geprägt.

Aus diesem Erleben heraus sprechen auch seine Lieder eine Sprache, die das Vertrauen zu Gott in besonderer Weise deutlich macht. Sie geben Zuversicht und Hoffnung und sie machen Mut, weil sie Gott als den Vater und Jesus Christus als den Erlöser in den Mittelpunkt menschlichen Denkens und Handelns stellen.

Das Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche enthält 18 Lieder, von denen der Gemeindechor einige vorgetragen hat, andere wiederum wurden von allen Anwesenden gemeinsam mit Orgelbegleitung gesungen.

Nach langer Vorbereitung freuen sich die Sängerinnen und Sänger auf das Singen. Auch die ganz Kleinen waren schon dabei...

Die rund 20 Sängerinnen und Sänger trugen die Lieder "Befiehl du deine Wege", "Ist Gott für mich, so trete gleich alles wider mich", "Wie soll ich dich empfangen", "Warum sollt ich mich denn grämen", "Lobet den Herren alle, die ihn ehren" und "Gott ist mein Licht" vor.

Alle Anwesenden beteiligten sich durch gemeinsamen Gesang des Liedes "Du meine Seele singe" und mit dem gemeinsam gesungenen Abschlusslied "Ich singe Dir mit Herz und Mund" an dieser schönen und gefühlvollen Feierstunde, die allen in schöner Erinnerung bleiben wird.



Text: Detlev Besler
Fotos: Simon Götte

 

DruckenDruckversion
17.11.07
 

Weitere Berichte

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend


Weihnachtsfeiervielfalt

Weihnachtsfeiervielfalt


Der Tanz auf drei Hochzeiten

Der Tanz auf drei Hochzeiten


Männer backen für einen guten Zweck

Männer backen für einen guten Zweck


Männerchor umrahmt Gottesdienst

Männerchor umrahmt Gottesdienst





© 2003 - 2020 Neuapostolische Kirche Bezirk Hagen (NRW)