Impressum

Ausflug der Gemeinde Hagen-Hohenlimburg am 1. Mai 2007


Berichte nak.org: Letzte Nachrichten

DruckenDruckversion

Hohenlimburg. Was verbindet die neuapostolische Gemeinde in Hagen-Hohenlimburg mit einem Ahorn? Die Frage ist für Insider relativ leicht zu beantworten. Nein, es geht nicht um Kanada, obwohl desse

Hohenlimburg. Was verbindet die neuapostolische Gemeinde in Hagen-Hohenlimburg mit einem Ahorn? Die Frage ist für Insider relativ leicht zu beantworten. Nein, es geht nicht um Kanada, obwohl dessen Landesflagge ein Ahornblatt ziert. Es ist viel einfacher.

Seit etwa 15 Jahren führt der Ausflug zum 1. Mai die Gemeindemitglieder zum Jugendheim auf dem Ahorn. Der AHORN ist eine christliche Ferien-, Schulungs- und Tagungsstätte in Nachrodt-Wiblingwerde mit gutem Freizeitangebot.

Rege Beteiligung Sägewettbewerb  


So zogen am 1. Mai 2007 viele Gemeindemitglieder wieder ihre Wanderschuhe an, um von der evangelischen Kirche in Nachrodt- Wiblingwerde zum AHORN zu wandern. Auch aus der Gemeinde Iserlohn-Letmathe waren einige Mitglieder gekommen, um beim Ausflug mit dabei zu sein. Bei strahlendem Sonnenschein ging es los. Waren vorab noch Bedenken laut geworden, ob nach dem Orkan Kyrill die bekannte Wanderroute passierbar sei, konnten diese gleich zum Start zerstreut werden. Eine Test-Wandergruppe war die Strecke vorbereitend abgelaufen und gab grünes Licht.

Am Zielort wurden die etwa 60 Personen starke Gruppe der Ausflügler, inzwischen waren auch die Nicht-Wanderer eingetroffen, mit Wurst und Fleisch vom Grill, aber auch mit herzhaften Salaten und guten Getränken versorgt.
Der Tag verging bei munteren Unterhaltungen, bei Spiel und Spaß und viel guter Laune. Am Nachmittag gab es Kaffe und Kuchen, der ebenfalls, wie auch die Salate, von einigen Gemeindemitgliedern gespendet wurden.

Geschicklichkeitsspiel Leckeres Angebot: Die Jugend backt Waffeln


Die Jugendlichen der Gemeinde bereicherten das reichhaltige Angebot um frisch gebackene Waffeln, die zum Verkauf angeboten wurden. Der Erlös kam der Jugendkasse zugute, um die geplante Jugendfahrt nach Borkum zu unterstützen. Auch diesem leckeren Angebot wurde von den Gemeindemitgliedern gern entsprochen.

Plausch in gemütlicher Runde  


Nach nun etwa 15 Jahren immer noch nicht genug vom Ausflug am 1. Mai? Davon konnte keine Rede sein. Viele Gemeindemitglieder äußerten sich im Kurzinterview dahingehend, dass gerade diese Aktivität das Miteinander fördere. Besonders hervorzuheben seien die lockere und geradezu fröhliche Atmosphäre, in der gute Gespräche geführt werden könnten. Dies unterstrichen insbesondere die alleinlebenden Mitglieder der Gemeinde.

Ein Teil der Wandergruppe vor dem Start  
In diesem Sinne kann es also weiter gehen. Im nächsten Jahr fallen der 1. Mai und Christi Himmelfahrt auf einen Tag. Trotzdem wird es auch dann wieder einen Ausflug geben, allenfalls um ein paar Stunden verschoben.

Allen, die sich auch in diesem Jahr wieder um das gute Gelingen des Gemeindeausfluges verdient gemacht haben sei an dieser Stelle herzlich gedankt.
  Auch Kinder brauchen einen Wanderstock




Text: Detlef Flügge
Fotos: Horst Hilgert und Detlef Flügge

 

DruckenDruckversion
06.05.07
 

Weitere Berichte

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend

Besinnliche Andacht zum Heiligen Abend


Weihnachtsfeiervielfalt

Weihnachtsfeiervielfalt


Der Tanz auf drei Hochzeiten

Der Tanz auf drei Hochzeiten


Männer backen für einen guten Zweck

Männer backen für einen guten Zweck


Männerchor umrahmt Gottesdienst

Männerchor umrahmt Gottesdienst





© 2003 - 2019 Neuapostolische Kirche Bezirk Hagen (NRW)